* Startseite     * Archiv     * Kontakt



Willkommen Wanderer zwischen den Welten

* Themen
     Meine Welt
     Erinnerungen

* mehr
     Memories
     Sprüche

* Links
     Startseite
     Farons Seite


Mein schwarzes Banner!Wehe auf blutdurchtränktem Feld...Künde von Chaos und Tod!Von Verzweiflung und Leid und verlöschendem Seelenfeuer...





hab nicht viel zu schreiben, hab nicht viel zu sagen - lass das Leben sprechen und das Herz verzagen ...
9.11.06 20:24


Werbung


Hätte ich ein Bild, würde ich es linken. Hätte ich noch Tränen, würde ich sie weinen. Hätte ich noch ...

Heute ist einer der schwärzesten Tage in meinem Leben ... der Tod lässt niemanden in Ruhe und bei allen Göttern ich wünsche mir, er hätte mich genommen, aber es musste einen der liebsten Menschen treffen, die mir geblieben waren.

Es ist nicht fair, wie das Leben mit uns spielt. Verzeiht mir, aber ich habe keine Worte, keine Tränen mehr, einen Sinn im Leben suche ich schon lange vergebens, doch jetzt ist meine Suche vergebens. Alles ist vergebens ... was nützt einem jeder Tag, den man lebt, wenn man weiß, dass der Tod hinter jeder Tür auf einen warten kann?

Es ist das Recht der Älteren zu sterben und die Qual der Jüngeren damit leben zu müssen ...
21.11.06 21:49


Wie kann man nur so sein? Wie kann man in solch einer Situation nur so sein? Ich versteh es nicht. Verdammt noch mal er ist weg, einfach weg, er wird nicht wieder kommen, doch euer stures Herz kann nicht trauern, euer Herz ist kalt wie Stein, nein es ist aus Stein, denn sonst könntet ihr weinen, sonst könntet ihr trauern. Ich schäme mich, dass ihr zu meiner Familie gehört. Ich weiß nicht mehr was ich noch dazu sagen soll, ich habe keine Worte mehr dafür.
Ich kann es nicht fassen, wie ihr reagiert habt. Ich schreibe es nur deshalb hier in diesen Blog, damit auch andere Menschen lesen können, wie verantwortungslos, pietätlos, stur, bescheuert, geldgierig und dämlich ihr seid!!
Ich schäme mich, dass mein Blut Spuren des euren trägt und ich würde es am liebsten aus mir rauswaschen, doch das geht nicht.
Es tut mir um die Menschen leid, die noch an euch hängen, doch ich hoffe, dass diesen Menschen irgendwann die Augen geöffnet werden und sie erkennen, was ihr für ... seid.
Ich kann nicht fassen, was gesagt wurde, ich kann nicht glauben, was ich zu hören bekamm, ich kann nicht mehr als euch zu hassen
22.11.06 21:17


Er ist weg, er ist gegangen und kommt nicht wieder ... warum?
22.11.06 21:18


Man lebt zweimal. Einmal richtig, ein zweites Mal in Erinnerung!!

5 Tage ist es nun her und der Schmerz sitzt bei allen noch tief. 5 Tage ist es nun her, dass er von uns gegangen ist.
5 Tage voller Tränen, durchweinter Nächte, sinnlos verstrichener Stunden.
Wer nicht schon einmal jemanden beerdigt hat, kann das nicht verstehen. Wer nicht schon einmal jemanden verloren hat, der kennt diese innere Leere, diese Antriebslosigkeit nicht.
Niemand kann verstehen, warum wir wieder arbeiten, doch nur so vergehen die langen Stunden des Tages. Die langen Stunden der Nacht aber werden mit jeder Minute länger.
Mir fehlt seit Dienstag jede Motivation. Ich habe für dieses Wochenende alles abgesagt. Mir war nicht nach feiern zu mute, verstehen tut das kaum einer. Alle reden von Ablenkung, doch ich würde nur jedes Fest versauen, wenn ich da sitze mit Tränen und die Wand anstarre. Das will ich keinem antun, deshalb bin ich nicht auf irgendwelchen Festen erschienen, auch wenn ich sonst so gut wie garnicht irgendwo zu eingeladen werde.
Ich kann nicht fröhlich sein und auch wenn ich lache, innerlich herrscht noch immer diese Leere. Wenig bringt in diesen Tagen Freude in mein Leben, zuviel ist passiert in den letzten 5 Tagen.
Er kann nicht mehr miterleben, wenn ich meinen großen Traum verwirkliche, sollte es je dazu kommen.
Doch die Welt dreht sich weiter, sie weiß nicht, dass jemand fehlt. Es wird Tag und es wird wieder Nacht, egal was passiert ist oder noch passieren wird.
Ich habe Angst vor nächsten Samstag. Ich habe Angst davor den Sarg in die Erde gehen zu sehen.
Ich kann noch immer nicht begreifen, dass er nicht mehr da ist. Er war immer für mich da, seit ich auf dieser Welt bin und bei allen Göttern dieser Erde, ich habe nicht daran geglaubt, dass er eines Tages sterben könnte.
Ehrlich gesagt, dachte ich immer, ich wäre die erste, die geht. Ich hab viel hinter mir, ich hab mich vor langer Zeit für die dunkle Seite entschieden. Viele haben sich von mir abgewand, viele haben mich verteufelt, doch er hielt nach wie vor zu mir.
Vielleicht versteht der jenige, der das hier liest, wie es in mir aussieht. Die meisten tun es nicht, denn sie wissen nicht, was er alles für mich getan hat.
Ich war bisher nur bei einer einzigen Beerdigung, doch das Bild geht mir nicht mehr aus dem Kopf, wie die Urne in den Boden sank, um für immer in dem kalten Boden zu ruhen.
Es ist der Kreislauf des Lebens, sagt man, doch warum ist dieser Kreislauf so schmerzhaft?
Warum tut es so weh? Warum?????????
26.11.06 19:26


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung